Coitus a unda

Coitus a unda (dt. Sex unter Wasser) ist eine der aufregendsten Sex-Praktiken für aufgeschlossenen und erfahrene Paare. Hier in hotzine berichten junge Frauen und Männer von ihren schärfsten Spielen rund ums Wasser.

Benni ist eigentlich Nichtschwimmer. Das hindert ihn aber nicht daran, mit seiner Freundin Sarah im Griechenland-Urlaub immer wieder in den Hotelpool zu steigen. Aber die beiden machen nicht etwa Schwimmübungen. Ganz im Gegenteil, während Benni entspannt im flachen Teil des Beckens liegt, rutscht seine vollbusige Freundin auf ihn. Unbemerkt von den anderen Gästen schiebt sie ihren Slip ein klitzekleines bisschen zur Seite. Gerade soviel, dass Benni eindringen kann. Im Wasser flutschen die beiden ihrem heimlichen Höhepunkt entgegen?

So wie Benni und Sarah entdecken immer mehr Paare das Element Wasser für ihre Sex-Spiele. Ob Dusche, Whirlpool, Wanne oder im Meer, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Liebe im Wasser ist ein ganz besonderes Gefühl. Und die Wirkungen können magisch sein, ER kann länger, SIE kommt schneller. So ist es zumindest bei Jenna: Als Marius seine Freundin eines Morgens unter der Dusche überraschen will, um mit einer heißen Nummer in den Tag zu starten, macht er eine tolle Entdeckung: sie ist gerade dabei, sich den heißen Brausestrahl direkt auf die Intimzone prasseln zu lassen. Und sie genießt es sichtlich. Als Marius zu ihr in die Dusche schlüpft, fühlt sie sich erst ertappt, aber nach einer kurzen Schrecksekunde, verspürt sie einfach nur wilde Lust. Kurz: sie ist total geil. Eigentlich hat sie immer Schwierigkeiten, einen Orgasmus zu erreichen, aber durch den prickelnden Strahl, ist sie schon so angeschärft, dass Marius wie von selbst reingleitet. Ihre Bewegungen sind im gleichen Takt und schon nach wenigen Minuten tropft nicht nur das Wasser?

Den gegenteiligen Effekt nutzen Madleen und Klaus (beide 24) aus einem kleinen Dorf bei Dresden aus. Beide sind so richtige Sex-Wasserratten und lassen sich immer neue Spiele einfallen. Mal mit Duftschaum oder vor zwei Wochen den Unterwasser-Oralsex. Beide schwören, dass es der absolute Kick war. Aber ihren Lieblingstrick möchten sie jetzt exklusiv allen Leserinnen und Lesern verraten: Bei der Liebe im Wasser achte ich immer genau drauf, wann Klaus fast kommt. Dann ziehe ich blitzschnell den Duschschlauch und versetze ihm mit kaltem Wasser einen Frost-Schock. Durch diese Verzögerung kann Klaus dann viel länger als sonst und wenn er endlich kommt, explodiert er wie eine Granate?

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

About the author

Ist nach eigenen Aussagen eine echte Spätzünderin. "Ich kam langsam aber gewaltig. Das ist noch immer so :-) Ansonsten bewege ich mich sicher im Internet und zwischen den Geschlechtern." Mit ihrer offenen und toleranten Art passt sie perfekt ins hotzine-Team.
Aktuelle Ausgabe


Blätter dich durch unser Digital-Magazin. Viel Spass.

Mitmachen & Gewinnen