Erotische Story: Bondage

Nachdem ihre Beziehung nach fünf Jahren in die Brüche ging will Nina* (27) aus Berlin auf zu neuen sexuellen Ufern. Fesselsex interessierte sie schon immer – doch sie hatte noch nie die Gelegenheit Bondage auszuprobieren, bis sie im Internet über Michaels Anzeige stolpert … Hier in hotzine erzählt sie von ihrem ersten faszinierenden Bondage Erlebnis.

Setz dich doch, möchtest du etwas trinken?“ Freundlich lächelte Michael mir zu und deutete auf einen bequemen Sessel in der Mitte seines Wohnzimmers. Ich glaube nicht, dass Michael sein richtiger Name war. In der Kontaktanzeige im Web hatte er geschrieben, dass er dominant wäre und eine neugierige, offenherzige Frau zur Einführung in die Welt des Bondage suchen würde. Ich habe Wochen gebraucht, bis ich mich dazu durchgerungen hatte, mich bei ihm zu melden. Zugegeben, ich war erstaunt über seine stilvollen, charmanten Antworten in unserem Emailkontakt – irgendwie hatte ich doch einen sabbernden Perversen erwartet, der darauf wartet, mich in seine Wohnung zu locken. Doch ganz im Gegenteil: Wir mailten einige Wochen miteinander und trafen uns dann das erste Mal auf neutralem Boden in einem Cafe. Er war mir auf Anhieb sympathisch. Eine geheimnisvolle Aura umschwebte ihn, die mich direkt ziemlich heiß auf ihn machte … Tja, und da war ich nun, im schwarzen Minirock, der gerade meine Po bedeckte, den hochhackigen Lack-Pumps und den schwarzen Nylons und setzte mich auf seinen Sessel. Vor Aufregung wurde mein Mund ganz trocken, als Michael hinter mich trat und einen seidigen Schal um meinen Kopf schlang.

An Händen und Füßen gefesselt war ich dem geheimnisvollen Fremden blind ausgeliefert…

Obwohl mein Atem immer schneller ging und ich eine Mischung aus Angst und Erregung spürte, ließ ich ihn meine Handgelenke im Nacken mit einem anderen Tuch zusammenbinden. Ein leises, metallisches Klirren drang an mein Ohr, als sich Ledermanschetten um meine Fußknöchel schlossen. ,Jetzt bist du ihm völlig ausgeliefert! schoss es mir durch den Kopf. Ich begann zu zittern – aber gleichzeitig wurde mir ziemlich warm zwischen den Beinen … Schon vor Tagen im Cafe – als wir unser erstes Erlebnis planten – hatten wir ein szeneübliches Codewort vereinbart. Wenn ich dieses nenne, bricht er sofort jegliche Handlung ab und bindet mich los. Was würde er jetzt tun? Ich spürte seinen warmen Atem über meinen Brustansatz streichen, seine Finger zogen zärtlich den Rand meiner Bluse herunter. Seine Fingerkuppen glitten über meine steifen Brustwarzen, kreisten um sie, bis sich sein Mund endlich darum schloss und zärtlich zu saugen begann. Ich räkelte mich unruhig auf dem Sessel, wollte in seine Haare greifen, ihn küssen und mich ihm entgegen werfen. Doch die Fesseln hinderten mich daran. Ich musste passiv bleiben und mich ganz seiner Verantwortung übergeben. Das machte mich fast wahnsinnig vor Gier auf ihn! Seine Hände glitten tiefer, streichelten zärtlich die Innenseiten meiner Schenkel. Ich versuchte die Beine, soweit es die Fußfesseln zuließen, zu spreizen und drückte meinen Venushügel fordernd gegen seine forschenden Finger. Als er mit seiner Zunge endlich zwischen Beine fuhr, vibrierte mein ganzer Körper vor Lust. Mein Empfinden wurde dadurch, dass ich mich nicht bewegen konnte, ins Unermessliche gesteigert. Bevor Michael endlich in mich eindrang, erlebte ich bereits einen ungeahnt intensiven Orgasmus … Seit diesem ersten Erlebnis mit Michael bin ich total neugierig worden, was er noch alles mit mir anstellen will. Mittlerweile habe ich Vertrauen zu ihm gefasst – eine sehr wichtige Vorraussetzung, wenn man sich einem anderen Menschen komplett ausliefert. Nächste Woche treffen wir uns wieder – vielleicht schreibe ich noch mal und erzähle, wie es mit uns weiter ging …“

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

About the author

Ist nach eigenen Aussagen eine echte Spätzünderin. "Ich kam langsam aber gewaltig. Das ist noch immer so :-) Ansonsten bewege ich mich sicher im Internet und zwischen den Geschlechtern." Mit ihrer offenen und toleranten Art passt sie perfekt ins hotzine-Team.
Aktuelle Ausgabe


Blätter dich durch unser Digital-Magazin. Viel Spass.

Mitmachen & gewinnen
Social Trading
Bundesliga Start