Fremdgehen: die drei Phasen des Seitensprungs

Es ist passiert – warum und weshalb interessiert an dieser Stelle nur sekundär – du bist fremdgegangen oder steckst im wahrsten Sinne des Wortes noch mitten drin. Ein Seitensprung, vielleicht sogar eine leidenschaftliche Affäre?! Auf jeden Fall bist du, trotz fester Beziehung, mit einer/einem anderen im Bett gelandet. Nun solltest du unbedingt einige Regeln beherzigen, damit dir das Fremdgehen nicht alles zerstört. Die drei Phasen eines Seitensprunges. Übrigens, wir erwähnen es nur am Rande, weil es ja das Vorurteil gibt, dass es immer die Männer sind, die einen Seitensprung machen. Falsch! Nach aktuellen Zahlen gehen deutlich mehr Frauen fremd als Männer.

Phase 1: Das 1×1 des Seitensprungs

1. Keine Versprechungen
Mach von Anfang an reinen Tisch mit deiner Affäre. Lügen und Liebe heucheln proviziert gleich zwei gebrochene Herzen. Fair sollte man schon bleiben.

2. Genieße den Augenblick
Der geilste One-Night-Stand oder die heißeste Äffäre nutzen gar nichts, wenn du nicht den Augenblick genießt. Wenn dich schon während der Liebesspiels das schlechte Gewissen quält, solltest du unverzüglich aus dem fremden Bett steigen und nach Hause zu deinem Partner fahren.

3. Verhütungsschutz
Schwanger von der Affäre? Eklige Geschlechtskrankheiten, mit denen du auch noch den nichtsahnenden Partner ansteckst? Aids? Alles ein Albtraum! Du siehst, Kondome sind ein absolutes Muss! Ohne Wenn und Aber.

Phase 2: Seitensprung vertuschen oder beichten?

Der härteste Feind des Seitensprungs: das schlechte Gewissen. Und nun stellt sich die Frage aller Frage: beichten oder so tun als wäre nix gewesen? Fakt ist, wenn du deinem Partner reinen Wein einschenkst, wird es zwischen euch nie wieder so sein wie zuvor.

Halte dich an die goldene Regel:

Entweder sofort beichten, oder für immer schweigen. Wenn du direkt deinen Fehltritt zugibst und diesen ehrlich bereust stehen die Chancen, dass dir dein Partner vergibt, am besten. Viel schlimmer ist die Variante, dass du zuerst lügst und es nach Wochen dann doch zugibst – damit ist deine Beziehung mit hundertprozentiger Sicherheit zerstört.  Beim Beichten wichtig: Sei absolut offen, verheimliche nichts und lege die Karten komplett auf den Tisch. Nur so kann ein Neuanfang für euch beide möglich sein.

Phase 3: Alle Spuren verwischen

Du hast dich entschlossen eine heimliche Affäre zu beginnen? Dann solltest du deine Spuren geschickt verwischen …
Speichere keine Nummer der Affäre in deinem Handy, lösche mögliche verräterische SMS!
Achte auf deinen Körpergeruch. Wenn du plötzlich frisch geduscht oder nach einem fremden Parfum duftend von einem Kumpelabend nach Hause kommst, fällt das mit Sichheit auf.
Knutschflecke oder andere verräterische Hautmale am besten mit einem Camouflage-Stift aus der Drogerie kaschieren.
Besorge dir immer ein handfestes Alibi, dazu wird es nötig sein, jemanden in deine Affäre einzuweihen, damit er/sie dich im Notfall decken kann.
Außer der einen Vertrauensperson solltest du NIEMANDEN in deine Machenschaften einweihen. Irgendjemand plaudert immer!
Trefft euch immer auf neutralem Boden, zum Beispiel in einem Hotel außerhalb eurer Stadt. Das senkt das Risiko, auf frischer Tat beim Fremdgehen ertappt zu werden.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

About the author

Ssssexy, hot und geil. Na ja, bitte nicht ganz so ernst nehmen. Aber ich recherchiere und schreibe schon gern über heisse Sachen. Das kommt ja auch den eigenen Erfahrungen zu Gute. Viel Spaß mit meinen Texten!
Aktuelle Ausgabe


Blätter dich durch unser Digital-Magazin. Viel Spass.

Mitmachen & gewinnen
Social Trading
Bundesliga Start