Mein Latex-Fetisch

Keine Vorliebe für jedermann

Klar, eine Frau in einem engen Latexkleid wird wohl kaum ein Mann nicht erotisch finden. Den meisten geht es dabei jedoch nicht um das Material an sich, sondern die Freude ist der Tatsache geschuldet, dass Latex jede Kurve am Körper einer Frau betont. Nicht so, wenn man einen Latex-Fetisch hat, das ist mehr als das …

Mit vor Aufregung und Vorfreude leicht zitternden, feuchten Händen greife ich in der kleinen Sexboutique im Bahnhofsviertel nach der schwarzen Latexkorsage auf dem Ständer. In der Fetisch-Ecke gibt es immer wieder neue, aufregende Stücke zu entdecken. Sündhaft teuer, oft kann ich mir die Anschaffung eines neuen Teils leider nicht leisten. Aber gucken kostet nix – und so tue ich das gerne und oft. Ich habe einen Latex-Fetisch. Warum mich diese Material so geil macht und was der Auslöser für den Latex-Fetisch ist, kann ich nicht sagen. Nur, dass mich nicht nur der Anblick, sondern noch viel mehr das Tragen, Riechen, Schmecken und Fühlen von Latex extrem reizt.

„Ich bin leicht über die Nase zu erregen…“

Meist ist es ja eher so, dass die Frauen mal eine Latexkorsage kaufen – das Material ist ja mittlerweile salonfähig geworden und mal hält nicht jede Frau für eine Bordsteinschwalbe, die einen engen latexrock trägt. Klar schaue ich mir solche Mädels auch gerne an, aber noch viel lieber trage ich selbst Latex. Das wichtigste bei meinem Latex-Fetisch ist der Geruch. Ich bin total leicht über meine Nase zu erregend. Dieser leichte Gummigeruch, der dann, wenn ich das Kleidungsstück anziehe, vom Duft des Talkumpuders überdeckt wird, lässt mich sofort heiss laufen. Das Talkumpuder braucht man übrigens, um in die knallengen Klamotten überhaupt reinzukommen. Und super eng müssen sie sitzen, es muss fast schon ein bisschen unheimlich beengt sein und sich klaustrophobisch anfühlen, erst dann ist es richtig. Zumindest in meiner Interpretation von Latex-Fetisch.

Ich stehe unheimlich darauf, meine Fingerspitzen über das Material gleiten zu lassen, es mir an die Nase zu drücken und den Geruch tief einzusaugen … Manchmal gönne ich mir den Spass und verbringe das ganze Wochenende in meinem hautengen Latexanzug. Meine Mitbewohnerin unterstützt meinen Latex Fetisch und findet nix dabei, wenn ich in schwarzem Latex am Frühstückstisch sitze. Im Gegenteil, ich glaube, sie steht auch total auf Lack und Latex, hilft mir auch gerne die Sachen anzuziehen, dass ich ja alleine nicht so ganz einfach. Dann lasse ich mich das ganze Wochenende über vom Quietschen und der Reibung erregen, die das Latex beim Tragen erzeugt. Ich stehe auch total drauf, wie ich Latex schwitze und so lange regelrecht in meinem eigenen Saft koche, bis ich den Orgasmus nicht mehr verhindern kann. Danach reinige ich das getragene Stück sorgsam, hänge es ordentlich in den Schrank und freue mich auf die nächste Gelegenheit, bei der ich meinen Latex-Fetisch wieder ausleben kann.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

About the author

Redaktion und wechselnde Gast-Autoren, die anonym bleiben wollen. Urteile also nicht nach unserer Visage, unserem Geschlecht oder unserer Hautfarbe, sondern einfach, ob du den Artikel hot, shit oder - am schlimmsten - belanglos findest. Feel free to write for us!
Aktuelle Ausgabe
Blätter dich durch unser Flash-Mag. Viel Spass.
Girl der Woche
Klick für Bilder, Videos & Livechat mit ihr
Binge Watching
CASUAL DATING
just4girlz | Info
Ein kurzer Hinweis. Aus Erfahrung wissen wir, dass ihr "besser" scheibt, als die meisten Männer. Wenn ihr also Lust habt, eure erotische Kurzgeschichte zu veröffentlichen oder vielleicht sogar im Bereich "People" als Bericht oder Interview aufzutauchen, schickt uns einfach 'ne Mail an die Redaktion.
Girls live | im Videochat

Lerne private, zeigefreudige Girls kennen und chatte mit ihnen. Auf der beliebten Videochat-Community ist für jeden Geschmack ist etwas dabei.