Kann ein Seitensprung die Beziehung retten?

Aktuelle Umfragen sorgen nicht nur bei Paar-Therapeuten für Sorgenfalten: Jeder zweite Mann und erstaunlicherweise fast 60% der Frauen in einer Beziehung träumen öfter von einem Seitensprung oder haben diesen sogar in die Tat umgesetzt. Kein Wunder, dass Seitenprung-Plattformen im Internet wie Pilze aus dem Boden sprießen. Im Lifestylemagazin hotzine berichten junge Frauen und Männer ganz persönlich und offen über ihre Erfahrungen mit dem Fremdgehen.

Julia K. (21) aus Parchim:

„Sein Seitensprung hat unsere Beziehung gerettet“

Nach zwei Jahren Beziehung war bei uns schon Routine eingekehrt. Zwar haben wir uns nicht direkt miteinander gelangweilt, aber dennoch stumpfte unsere Beziehung ab. Dann ist mein Freund Alex fremdgegangen. Ich habe das nur durch einen Zufall erfahren, als ich sein Handy nach einer Telefonnummer eines gemeinsamen Kumpels durchsucht habe. Dabei sah ich sehr eindeutige SMS . Ich war total geschockt und habe ihn sofort zur Rede gestellt. Er hat sofort alles zugegeben und mir erklärt, warum das passiert ist. Er fühlte sich mit mir nicht mehr richtig wohl und hatte das Gefühl, dass ich mir für ihn gar keine Mühe mehr gebe, sondern dass wir wie Geschwister eben so zusammen leben. Hinterher haben wir gemeinsame geheult und wollen es auf jeden Fall noch mal zusammen probieren. Aber diesmal wollen wir zusammen reden, bevor es zu spät ist?

Das sagt die Partnerschaftsexpertin Marita Gerhardt (32):

Julia hat den wichtigsten Satz schon selbst gesagt: Es ist wichtig zusammen zu reden, bevor es so weit kommt, dass einer der beiden Partner aus der Beziehung ausbricht. In jeder Partnerschaft schleicht sich der Alltag ein – dagegen muss man ankämpfen und, ganz wichtig, darüber sprechen, was einem nicht gefällt. Dass Julia ihre Fehler einsieht und Alex noch mal eine Chance gibt, ist wunderbar. Aber sicher nicht die Regel, wenn man so verletzt wurde.

Karin J. (22) aus Mannheim:

„Seitensprung aus Rache“

Ich habe Kai in unserer Beziehung immer viele Freiheiten gelassen. Er konnte mit seinen Kumpels einen drauf machen, wann immer er wollte, er konnte alleine in den Urlaub fahren, ich blieb zuhause und habe unsere Hunde gehütet. Kai flirtet gerne, auch darüber habe ich hinweg gesehen. Trotzdem, es hat mir immer furchtbar weh getan, wenn er anderen Girls schöne Augen gemacht hat. Wenn ich ihn drauf angesprochen habe, meinte er immer nur, dass ich mich nicht so anstellen solle und er sich doch nur nett unterhalten würde … Der Frust hat sich immer mehr in mir aufgestaut. Geplatzt ist der Knoten letztes Jahr bei der Weihnachtsfeier meines Betriebes. Ich bin mit meinem Kollegen im Bett gelandet. Ich muss zugeben: Ich wollte Kai damit so richtig weh tun und ihm klar machen, dass ich den Spieß auch rumdrehen kann. Er hat gar nicht mit sich reden lassen und sofort mit mir Schluss gemacht. Heute bereue ich das alles total, aber Kai will weder mit mir reden, noch mir verzeihen ?

Das sagt die Partnerschaftsexpertin Marita Gerhardt (32):

Ein solcher Plan funktioniert in der Regel nie. Gleiches mit Gleichem vergelten wird keine Beziehung retten, sondern Aggressionen schüren, so wie es in Karins Fall auch passiert ist. Ist man so verletzt wie Karin, sollte man ein klärendes Gespräch suchen (falls einem noch etwas an der Partnerschaft liegt) und klare Regeln im Umgang miteinander festlegen oder einen sauberen Schlussstrich ziehen.

Jörn H. (27) aus Köln:

„Nach dem flotten Dreier war unsere Beziehung im Eimer“

Eines Tages habe ich meiner Maus Kati meinen größten Wunsch gestanden: Ich wollte sie so gerne mal mit einem anderen Girl im Bett sehen… Zuerst hat sie mich groß angeguckt, wurde dann aber auch neugierig. So ein flotter Dreier, gestand sie mir, würde sie auch mal reizen. Und so kam es dann an einem feuchtfröhlichen Abend in einer Kneipe dazu, dass wir die heiße Bedienung mit den großen Brüsten mit zu uns nach Hause genommen haben. Ich kann euch sagen, das war ein geiler Abend! Kati und die andere haben eine wirklich geile Show geliefert und auch mich ins Geschehen mit einbezogen. Das war echt das beste Sexerlebnis, was ich jemals hatte. Doch die harte Realität holte uns leider schnell ein. Kati war am nächsten Morgen total distanziert. Nach Tagen rückte sie mit der Sprache raus: Sie hätte das Gefühl gehabt, dass ich das andere Girl viel geiler als sie finden würde. Sie war sauer und furchtbar eifersüchtig und liess mich gar nicht zu Wort kommen. Sie meinte, sie braucht eine Auszeit von unserer Beziehung und ist noch am selben Tag zurück zu ihren Eltern gezogen.

Das sagt die Partnerschaftsexpertin Marita Gerhardt (32):

Ein gemeinsam geplanter Seitensprung kann leider auch nach hinten losgehen. Auch wenn beide scheinbar einverstanden sind: Meist ist doch einer der beiden Partner eifersüchtiger als der andere und kommt mit der Situation hinterher nicht zurecht. Um eine solche Aktion genießen zu können, bedarf es einer absolut unerschütterlichen Vertrauensbasis in einer Beziehung. Können wirklich beide Partner Sex und Liebe zu 100% trennen, kann ein flotter Dreier eine prickelnde Bereicherung des Sexlebens sein.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

About the author

Ist nach eigenen Aussagen eine echte Spätzünderin. "Ich kam langsam aber gewaltig. Das ist noch immer so :-) Ansonsten bewege ich mich sicher im Internet und zwischen den Geschlechtern." Mit ihrer offenen und toleranten Art passt sie perfekt ins hotzine-Team.
Aktuelle Ausgabe


Blätter dich durch unser Digital-Magazin. Viel Spass.

Mitmachen & Gewinnen