Sexy Freundin mit Gipsbein

Meine erotische Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit, fast könnte man es Schicksal nennen. Man soll sich ja nicht über die Missgeschicke anderer freuen, in diesem Fall kam das Gipsbein meiner Freundin, die übrigens, welch Ironie, Krankenschwester ist, genau zum richtigen Zeitpunkt, um unserer Beziehung zu retten und gleichzeitig einen neuen, überraschenden Sex-Kick zu entdecken. Aber immer schön der Reihe nach.

Gerade hatte ich mir eine frische Tasse Kaffee geholt, als mein Kollege an meinem Schreibtisch mit dem Telefonhörer wedelte. Hey, für dich. Ein Anruf aus dem Krankenhaus. Mein Herz schlug sofort höher. Schließlich ist meine Ex-Freundin ja Krankenschwester. Genauer gesagt ist sie nicht meine Ex, sondern meine immer mal wieder Freundin. Kim und ich können nicht miteinander, aber wir können auch nicht ohne einander. Entsprechend aufgeregt ging ich ans Telefon, hatte schon die Hoffnung auf ein heißes Date heute Abend.
Ihre Stimme dämpfte meine Hoffnung, denn sie klang eher traurig. Schatz, ich habe mir heute das Bein gebrochen. Ja, Schien- und Wadenbein. Jetzt werde ich für mindestens die nächsten acht bis zwölf Wochen ein Gipsbein haben. Kannst du mir bitte helfen. Ausgerechnet Kim, die eine wirklich atemberaubend schöne und fleißige Krankenschwester ist, sollte nun selbst auf fremde Hilfe angewiesen sein. Logo, dass ich sofort losfuhr, um sie abzuholen. Auf den für sie total ungewohnten Krücken kommt sie mir entgegen, mühsam humpelnd, aber irgendwie auch sexy. Ihr Bein ist von den Zehen bis zum Oberschenkel in Gips, am gesunden Fuß trägt sie noch ihren pinken Turnschuh. Irgendwie sieht sie niedlich aus. Ich ertappe mich bei dem Gedanken, was ich mit ihr anstellen könnte, so hilflos wie sie ist und es erregt mich extrem.

In der Wohnung legt Kim ihr Gipsbein hoch und ich beginne, ihre süßen Füße und Zehen zu küssen

Doch natürlich lasse ich mir zunächst nichts anmerken und bringe sie in meine Wohnung, wo sie es sich bequem macht und ihr Gipsbein erstmal auf dem Tisch ablegt. Na, wie wäre es mit einer Fußmassage, fordert sie mich fragend auf und ich ergreife die Gunst der Stunde, ziehe ihr zunächst den Turnschuh aus, dann den Strumpf und beginne damit, ihren kleinen Fuß sanft mit meinen Händen zu massieren. Kim stöhnt freudig auf. Mmmh, das tut so gut!

Sie wackelt mit ihren Zehen vom Gipsbein. Diesen auch bitte, aber ganz vorsichtig! Mit sanften Küssen verwöhne ich ihre Zehen, sauge an den Fußspitzen. Meine Freundin hat übrigens sehr schöne Füße, immer sehr gepflegt. Ihre lackierten Zehennägel sind auch ein toller Kontrast zu dem weißen Gips. Wir merken beide, dass es uns irgendwie erregt und heizen uns mit Überlegungen, welche Stellungen mit einem Gipsbein wohl möglich wären, noch mehr ein. Fürs erste bleibt es jedoch erstmal bei der sexuellen Fantasie und einer Massage, die jedoch so intim wird, dass sie danach mehr als glücklich ist und sich mit einem Handjob bei mir bedankt. Für heute ist bei Kim Schonung angesagt und wir belassen es dabei.

Aber die nächsten Tagen werden ein Feuerwerk der Erotik und an aufregenden Sex-Spielen werden. Ihr gefällt die Rolle als Patientin und sie lässt sich von mir nach allen Regeln der Kunst verwöhnen. Mich macht die ganze Situation zwischen uns total an.
Einmal darf ich sie intim rasieren, also den Hollywood-Cut, ganz glatt, als Vorspiel, um dann ganz geschmeidig und vorsichtig in der 69er Stellung mit ihr Oralsex zu haben. Ein anderes Mal liegt sie sich auf dem Rücken, ich komme von vorne und sie legt ihre Beine auf meinen Schultern ab, wobei ich merke wie schwer und sperrig so ein Gipsbein doch ist. Arme, Kim. Und so vergehen die Tage und wir experimentieren täglich rum.

Sie ist ja selbst Krankenschwester, sie weiss also genau, was mit einem eingegipsten Bein möglich ist und was ihr noch gefällt, ohne unbequem zu sein oder Schmerzen zu bereiten. Also welche Liebes-Stellungen sich mit einem solchen Gipsbein eignen. Sie sagt, wenn sie in den nächsten Wochen einen kleineren Gipsfuß bekommt, können wir mehr Sex-Stellungen ausprobieren, weil sie wieder etwas flexibler ist, das würde sie so schon sehr einschränken. In den ersten zwei Wochen ging ja fast nur Löffelchen und Missionar. Aber ich war so glücklich wie noch nie in unserer Beziehung, wir waren uns so nah wie lange nicht mehr und vor allem verdammt ungestört. Denn Meine Freundin hat ein Gipsbein. Wir können leider nicht kommen, ist die beste Ausrede, um private Termine und Einladungen abzusagen und ganz ungestört zu zweit zu sein und noch mehr neue Sex-Spiele auszuprobieren.
Leider wurde ihr Gips dann doch schon nach acht Wochen voller leidenschaftlicher Nächte und spontaner Sex-Erlebnisse abgenommen. Sie hat ihn übrigens mitgenommen und er hat als Erinnerung einen Ehrenplatz bei uns. Wir haben nämlich aufgrund dieser Zeit beschlossen, dass wir zusammenziehen, weil sie als Patientin mit meinen Leistungen als Krankenpfleger mehr als zufrieden war.
Ihr Gipsbein war echt das Beste, was meiner Freundin und mir passieren konnte, auch wenn es sich jetzt etwas komisch anhört.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

About the author

Redaktion und wechselnde Gast-Autoren, die anonym bleiben wollen. Urteile also nicht nach unserer Visage, unserem Geschlecht oder unserer Hautfarbe, sondern einfach, ob du den Artikel hot, shit oder - am schlimmsten - belanglos findest. Feel free to write for us!
Aktuelle Ausgabe


Blätter dich durch unser Digital-Magazin. Viel Spass.

Mitmachen & gewinnen
Social Trading
Bundesliga Start