Wieviel Sex ist gesund

Die einen haben viel, die anderen wenig, wieder andere haben gar keinen. Doch wieviel Sex ist eigentlich gesund.

Hier scheiden sich die Geister und auch Studien kommen seit jeher zu unterschiedlichen Ergebnissen. Fakt ist: Wer körperlich gesund und leistungsfähig ist, der kann so viel Sex haben, wie er oder sie eben möchte. Sex – und besonders der Orgasmus – entspannt durch den entstehenden Hormoncocktail ungemein. Allerdings nur, wenn man sich keinem Leistungsdruck unterwirft oder meint, Sex wäre nur dann gut, wenn er über Stunden geht oder an ungewöhnlichen Orten, wie beispielsweise Sex am Strand, stattfindet.

Wieviel Sex ist gesund? Gerade für ältere Männer, deren Libido nicht mehr so ganz mitmacht oder die vielleicht an Erektionsstörungen leiden, kann Sex auch gefährlich. Die Überanstrengung bei wilden Sexspielen hat schon bei so manchem das Herz schlapp machen lassen.  Es kommt wie immer auf die eigene Persönlichkeit, den Gesundheitszustand und die Lust auf den Sex an. Ungesund wird es allerdings, wenn man regelrecht süchtig nach Sex ist und von einem Höhepunkt zum nächsten jagdt. Die Befriedigung ist nur von ganz kurzer Dauer, ständig muss ein neuer Kick her und neue Sexwünsche sollen erfüllt werden. Wann man allerdings wirklich krankhaft süchtig nach Sex ist, kann kaum zweifelsfrei definiert werden. Wer sich unwohl mit seinem Sexualleben fühlt und an nichts weiter als an Sex denken kann, der sollte sich dem Arzt seines Vertrauens anvertrauen.

Wieviel Sex ist gesund? Grundsätzlich ist Sex niemals ungesund – vorausgesetzt man betreibt Safer Sex und nimmt dabei keine leistungssteigernden Medikamente oder gar Drogen. Fakt ist: Extrem übertreiben sollte man es nicht – gerade junge Leute neigen dazu – animiert von realitätsfremden Sexfilmen – wahre Sexmarathons mit möglichst vielen, exotischen Stellungen abhalten zu wollen. Hier kann es im Eifer des Gefechts tatsächlich zu einem Penisbruch kommen. Besonders in der Reiterstellung, wenn die Frau sich schnell auf den Penis setzt, kann dieser brechen. Natürlich nicht im Sinne eines Knochenbruchs – vielmehr ist es so, dass die Schwellkörper platzen können – eine extrem schmerzhafte Angelegenheit. Sexualwissenschaftler stellen klar, dass es wohl eine Art Penisbruch gibt, diese aber äußerst selten ist. Der Penis ist selbst im erregten Zustand sehr flexibel. Versucht man(n) allerdings allzu verrückte Praktiken, können die Schwellkörper verletzt werden, das Gewebe reißt ein und es bildet sich ein schmerzhafter Bluterguss, der den Gang zum Urologen unausweichlich macht. Ein wenig Vorsicht ist also geboten – bei allem Spass am wilden Sex. Grundsätzlich sollte man beim Sex auch ein paar kleine Grundregeln beachten, damit Sex gesund ist. Frauen sollten nach dem Geschlechtsverkehr ihre Blase vollständig entleeren. In diese können beim Sex Bakterien eindringen, die zur Blasenentzündungen führen ( das so genannte Honeymoon-Syndrom). Ferner niemals nach dem Analverkehr in die Vagina eindringen, sondern den Penis vorher gründlich reinigen und/oder ein neues Kondom verwenden. Auch hierbei werden andernfalls Bakterien übertragen, die zu bösen Infektionen des Intimbereichs führen können.

Wieviel Sex ist gesund? Viele glauben auch, dass man mit Sex fit werden könnte und sogar abnehmen. Das stimmt leider nicht wirklich! Man müßte an stundenlangen, wilden Sexorgien mit akrobatischen Positionen teilnehmen, um die Schokotorte wieder von den Hüften zu kriegen.  Ein italienischer Ernährungswissenschaftler hat untersucht, wie viele Kalorien der Körper beim Sex tatsächlich verbraucht. Ein ca. 60 Minuten andauernder Zungenkuss verbrennt einen Hamburger, eine halbe Stunde aktiver Sex (inklusive Orgasmus!) macht zwei Stücke Pizza wieder wett.  Für 15 Minuten Oralsex kann man immerhin ein kleines Glas Wein genießen. Winziger Trost: Schon das Öffnen des BHs verbraucht Kalorien – immerhin ganze acht.

Wieviel Sex ist gesund? Du siehst: So viel man Lust dazu hat, wenn man einige Regeln beachtet.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

About the author

Redaktion und wechselnde Gast-Autoren, die anonym bleiben wollen. Urteile also nicht nach unserer Visage, unserem Geschlecht oder unserer Hautfarbe, sondern einfach, ob du den Artikel hot, shit oder - am schlimmsten - belanglos findest. Feel free to write for us!
Aktuelle Ausgabe


Blätter dich durch unser Digital-Magazin. Viel Spass.

Mitmachen & gewinnen
Social Trading
Bundesliga Start